News

21 June, 2017

Das JMC Soundboard - Jedes Detail zählt

Das JMC Soundboard wird mit sehr viel Aufmerksamkeit hergestellt. Neben dem Hervorheben des emotionellen musikalischen Inhaltes, welcher von der Membrane der 350-jährigen Klangfichte hervorgebracht wird, zählt jedes einzelne Detail bei der Herstellung dieses wahrhaften Musikinstrumentes. Von den Kondensatoren über die Lackierung bis hin zur Aufhängung ist alles mit den besten Komponenten und grösster Sorgfalt konstruiert.

Zuallererst haben wir uns für eine Membrane aus Resonanzholzfichte entschieden. Dieses Holz ist seit hunderten von Jahren für seine exzellente Reaktion auf Vibrationen bekannt und wird für den Bau der besten Saiteninstrumente der Welt genutzt. Dieses Holz kann man nur an sehr wenigen Orten finden und wir finden es im Risoud-Wald, ganz in der Nähe unserer Manufaktur im Vallée de Joux im Schweizer Waadtländer Jura. Wir wählen einen Baum unter 10‘000, den der absolut perfekt ist, bezüglich des Ortes und seiner Umgebung, in der er gewachsen ist sowie seiner Struktur. Ohne Knoten und ohne Harztaschen ist er vorzugsweise auf 1‘200 Höhenmetern in einer Senke gewachsen, von der Sonne beschienen und von seinen Nachbarn vor zu starken Windböhen geschützt. Aber vor allem ist er ganz gerade.

Sein Pflücken erhält ebenfalls eine ganz besondere Aufmerksamkeit, denn es findet im Spätherbst bei tiefstehendem Mond statt. Anschliessend kann das Holz in Viertel geschitten oder transchiert werden. Nach langen Jahren des Wartens, des Lagerns und Stabilisierens in einer kontrollierten Umgebung, können wir unsere Arbeit des Instrumentenbaus beginnen.

Zuerst werden die schönsten Holzscheiben für das Innere und Äussere der Membrane gewählt. Der Instrumentenbauer achtet darauf, ein weicheres Holz für den Mittelpunkt zu wählen, um die tiefen Töne zu begünstigen. Er wählt ein etwas härteres und tonisches Holz, um den Glanz der hohen Töne auf der Peripherie der Membrane zu fördern. Um die Membrane zu stabilisieren, befindet sich zwischen zwei Holzschichten eine Schicht aus Nomex, Kevlar Bienenwabe. Dieser Nomex ist für seine Verwendung in Schiffshäuten, wie zum Beispiel bei Alinghi oder in der Struktur des Solarflugzeuges Solar Impulse bekannt. So wird in der Membrane leistungsstarkes technisches Material mit der poetischen und musikalischen Leistung des Fichtenholzes verbunden.

Die Wahl der Aktivatoren war ein Objekt jahrelanger Forschungen und Untersuchungen. Derzeit hat nur einer unsere ganze Aufmerksamkeit auf sich gezogen, denn er kann unglaublich gut die Membrane zum Schwingen bringen. Wir sprechen übrigens von einem wahren Musikinstrument, denn seine Membrane ist gestimmt und ganz und gar von seinem Deckel oder der Wand durch ein subtiles Aufhängungssystem getrennt. Die elastische Drahte sind dieselben, welche in der Raumfahrt genutzt werden. Um die Frequenzen zu orientieren, wurde ein Dreiweg-Filter entwickelt. Jedes elektronische Bauelement ist das beste des Marktes. Die Spulen, zum Beispiel, sind von Hand aufgewickelt. Die Kondensatoren wurden ebenfalls im Vergleich getestet, bevor wir unsere Endauswahl getroffen haben.

Die Lackierung ist eine wichtige Phase, denn sein Endergebnis darf nicht das frequenzielle Gleichgewicht der Membrane beeinflussen. Wir tragen den gleichen Lack wie für unsere Gitarren in dünnen, nicht durchdringenden Schichten auf, um so gut wie möglich die harmonischen Eigenschaften der Resonanzfichte zu bewahren.  

Das Resultat ist ein wahrhaftes Musikinstrument. Einerseits ist die gewölbte Membrane, die wie die Instrumentendecke einer Gitarre oder eines Klaviers gestimmt ist, gebändigt. Andererseits ist dieselbe Membrane völlig freihängend und losgelöst, damit alle Vibrationen in die Membrane orientiert werden und kein Verlust entsteht. Und vor allem ist der emotionelle Inhalt dieser lebendigen Materie, welche 350 Jahre im Wald gelebt und vibriert hat, unvergleichbar. So gespielte Musik schenkt uns Empfindungen, eine musikalische Erfahrung, einmalig und unvergesslich.

21 June, 2017

Der Einfluss des Mondes auf das JMC Soundboard

Jedes Detail ist wichtig, nicht nur um das JMC Soundboard zu konstruieren, sondern auch dabei, den perfekten Baum auszusuchen. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Resonanzfichte im Spätherbst, wenn der Saft des Baumes gesunken ist, und auch nach dem Stand des Mondes gepflückt wird? Es wird weniger darauf geachtet, ob er zunehmend oder abnehmend ist - es darf in der Tat nicht zu viel Licht geben, damit die Pflanzen im Wald ihre Ruhe haben - aber es ist wichtig, dass der Baum bei tiefstehendem Mond gepflückt wird.

Tiefstehender Mond heisst, wenn der Mond am tiefsten über dem Horizont steht. In diesem Moment ist er am weitesten von der Erde entfernt. Der Mond dreht sich auf einer Ellipse um die Erde und wie beim Effekt der Gezeiten, bei denen er das Wasser bis zu 20 Meter bewegen kann, zieht er in dieser Position am wenigsten Flüssigkeit an. In diesem Moment ist die Pflanze am trockensten.

Das Grundwissen des Instrumentenbauers besteht darin, unbedingt und genauestens die Hygrometrie des Resonanzholzes zu berücksichtigen. Er muss wissen, dass das Holz seine Ausmasse je nach dieser Hygrometrie, vor allem über die Venen, um mehrere Prozente ändert! Auf einer Instrumentendecke stellt dies fast einen halben Zentimeter dar … und da die Decke auf seine Umrandung geklebt ist, würde diese in der Mitte auseinanderzerreissen, wenn sich das Holz zusammenzieht!

Daraus geht hervor, dass sich der Instrumentenbauer dazu verpflichtet, bei jedem Arbeitsgang der Realisierung seiner Instrumente nur absolut trockenes und stabilisiertes Holz zu verwenden.

 

 

27 March, 2017

Das JMC Soundboard feiert seinen 10. Geburtstag

Vor genau 10 Jahren wurde das Patent für das JMC Soundboard hinterlegt. Heute sind wir stolz darauf, dass dieser Lautsprecher, welcher aus über 350 Jahre alter Resonanzholzfichte wie ein Musikinstrument gefertigt wurde, freudvoll in über 40 Ländern vibriert; in Häusern sowie in Chalets, in Hotels sowie in Restaurants, in Kunstgalerien sowie in Konzertsälen, in religiösen Gebäuden sowie an vielen anderen Orten. Wussten Sie, dass nur ein Baum unter 10'000 für den Gitarrenbau geeignet ist?

Entdecken Sie alle Schlüsselzahlen, um den 10. Geburtstag des JMC Soundboard zu feiern

1  JMC Soundboard reicht aus, um einen grossen, offenen Raum zu beschallen

1.618  ist der ,,Goldener Schnitt‘‘ oder die harmonischen Proportionen, welche in der Konstruktion des JMC Soundboard präsent sind

3  Divisionen bei JMC Lutherie : Audio, Gitarren und Resonanz (Uhrmacherkunst)

5  Jahre Trocknen, bevor das Resonanzholz zur Verarbeitung zum JMC Soundboard bereit ist 

8  Aktivatoren sind auf die Membrane des JMC Soundboard geklebt, um das Resonanzholz zum Schwingen zu bringen

10  Jahre sind das Alter des Patentes für das JMC Soundboard

13  Jahre Existenz von JMC Lutherie

21  Das JMC Soundboard ist aus dem Saiteninstrumentenbau des 21. Jahrhunderts hervorgegangen

40  Länder, in denen das Resonanzholz des Risoud-Waldes vibriert

50  Verkaufsstellen weltweit repräsentieren die Marke JMC Lutherie

89  Die Grösse des JMC Soundboards ist 89 cm mal 89 cm

100  ist die Anzahl der Partner, welche die Aktivität von JMC Lutherie unterstützen

350  Jahre ist das Alter einer reifen Resonanzholzfichte im Risoud-Wald

1'200  ist die Höhenlage, auf der im Allgemeinen die Resonanzholzfichten gefunden werden

3’000  ,,Klang Degustationen‘‘ sind organisiert worden, um das JMC Soundboard bekannt zu machen.

10’000  Nur ein Baum unter 10'000 ist für den Gitarrenbau geeignet

120'000  Personen haben das JMC Soundboard JMC genossen

27 March, 2017

Entdecken Sie den Saiteninstrumentenbau des 21. Jahrhunderts auf den ,,Entdeckungsreisen‘‘ von JMC Lutherie

Die ,,Klang-Degustationen‘‘ von JMC Lutherie sind schon gut bekannt, aber wussten Sie, dass unsere Firma auch  ,,Entdeckungsreisen‘‘ ins Vallée de Joux organisiert? Diese beginnen mit einer ,,Klang-Degustation‘‘ mit unserer Direktorin und Gründerin Céline Renaud, gefolgt von einer geführten Besichtigung unseres Ateliers durch unseren berühmten Gitarrenbauer und Künstler Jeanmichel Capt sowie einem Einblick im Risoud-Wald auf der Suche nach der Resonanzfichte. Die nächsten ,,Entdeckungsreisen‘‘ finden am Montag 22. Mai und am Montag 19. Juni 2017 in deutscher Sprache sowie am Dienstag 16. Mai und am Freitag 9. Juni 2017 in französischer Sprache statt.

Während der Entdeckungsreisen besuchen die Teilnehmer zunächst eine spezielle ,,Klang-Degustation‘' von CEO und Gründerin Céline Renaud. Sie wird das Publikum einladen, sich auf eine Reise voller Emotionen und Musik zu begeben und zu erleben, wie sich der Klang in Musik verwandelt.

Nach dem Mittagessen in einem der typischen Restaurants geht die Tour mit einem Besuch der Werkstatt von JMC Lutherie weiter, wo Erfinder Jeanmichel Capt seine Geheimnisse des Saiteninstrumentenbaus des 21. Jahrhunderts offenbart. Die nächste Station ist der Risoud Wald, die Heimat der Resonanzfichte.

Das Programm der Entdeckungsreisen ist wie folgt *:

9.30 Willkommen bei JMC Lutherie in Le Brassus für Kaffee-Gipfeli
10.00 ,,Klang-Degustation’’ bei Céline Renaud, Gründerin und CEO von JMC Lutherie SA
11.30 Aperitif und Mittagessen
13.30 Besichtigung der JMC Lutherie Ateliers in Le Sentier
14.30 Einblick in den Risoud-Wald auf der Suche der Klangfichte
15.30 ca. Rückkehr

* Programmänderungen möglich aufgrund der Wetterbedingungen

Der Preis für diese emotionale und musikalische Reise ins Vallée de Joux, Tal der Uhrmacher und Klangfichte, beträgt CHF 140.- (Mittagessen und Getränke inbegriffen).

Die Entdeckungsreisen können mit einem Besuch im Espace Horloger, das Uhrenmuseum vom Vallée de Joux oder die Sternenbeobachtung in Astroval kombiniert werden.

Mailen Sie uns an info@jmclutherie.com oder rufen Sie uns an unter +41 21 845 56 10 für weitere Informationen und Reservierung. Die Anzahl der Teilnehmer pro Entdeckungsreis ist begrenzt.

20 March, 2017

Nächste Präsentationen von JMC Lutherie

Auf Deutsch

Montag 25. September 2017 von 9.30 bis 15.30 Uhr
Entdeckungsreise
JMC Lutherie
Route de France 6
1348 Le Brassus
Informationen und Reservation
T +41 21 845 56 10
info@jmclutherie.com
www.jmclutherie.com

Auf Französisch

Dienstag 12. September 2017 von 9.30 bis 15.30 Uhr
Entdeckungsreise
JMC Lutherie
Route de France 6
1348 Le Brassus
Informationen und Reservation
T +41 21 845 56 10
info@jmclutherie.com
www.jmclutherie.com

Dienstag 26. September 2017 von 9.30 bis 15.30 Uhr
Entdeckungsreise
JMC Lutherie
Route de France 6
1348 Le Brassus
Informationen und Reservation
T +41 21 845 56 10
info@jmclutherie.com
www.jmclutherie.com

Auf Englisch

 

26 January, 2017

Das JMC Soundboard ist auch mit Kunstwerken erhältlich

Wussten Sie, dass das JMC Soundboard auch mit Kunstwerken erhältlich ist? In Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern wie Marc J. Pasini, Béatrice Mazzuri, Anne-Lise Vullioud und Carel Willink bietet Ihnen JMC Lutherie an, Ihr JMC Soundboard nach Ihren Wünschen zu personalisieren. Es ist ausserdem möglich, ein JMC Soundboard in Ihrer Lieblingsfarbe zu realisieren oder ein Bild Ihrer Wahl zu reproduzieren. Das alles, um graphische und musikalische Künste in Einklang zu bringen...

Entdecken Sie hier unsere Personalisierungen des JMC Soundboards

9 January, 2017

JMC Lutherie beginnt das Jahr 2017 mit ,,Klang-Degustationen‘‘ in Paris und Brüssel

JMC Lutherie freut sich, Ihnen ihre ,,Klang-Degustationen‘‘ in Paris und Brüssel ankündigen zu dürfen. Diese wahren emotionalen und musikalischen Reisen finden in Paris am Dienstag 31. Januar sowie Mittwoch 1. Februar 2017 und in Brüssel am Donnerstag 2. Februar 2017 statt.

JMC Lutherie ist seit 3 Jahren nicht in die französische Hauptstadt zurückgekehrt, und es ist das erste Mal, dass die Firma, welche im Vallée de Joux zu Hause ist, eine ,,Klang-Degustation‘‘ in Brüssel organisiert. ,,Wir haben sehr viele Anfragen bekommen, das JMC Soundboard sowie unsere anderen Kreationen in diesen beiden Städten zu präsentieren‘‘, erklärt Céline Renaud, Direktorin und Gründerin von JMC Lutherie.

Während der  ,,Klang-Degustation‘‘ wird das französische und belgische Publikum die Möglichkeit bekommen, zu fühlen, wie Ton in Musik verwandelt wird. Die Musik über die 350 Jahre alte Tonholzfichte aus dem Risoud-Wald zu hören und zu erleben, ist ein unvergesslicher Augenblick. Während dieser Vorstellung wird das Publikum auf eine Reise in diesen wunderbaren Wald entführt, um dort den Geheimnissen des Baumpflückers und des Instrumentenbauers zu lauschen und die traditionellen und aktuellen Techniken des Saiteninstrumentenbaus kennenzulernen.

Es ist notwendig, Ihre Plätze für die ,,Klang-Degustationen‘‘ in Paris und Brüssel zu reservieren, denn die Plätze sind begrenzt. JMC Lutherie organisiert diese Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Audio Distribution, dem offiziellen Vertreiber für Frankreich, Belgien und Luxemburg. Auf keinen Fall zu verpassen!

Programm

Dienstag 31. Januar 2017

20.00 Uhr ,,Klang-Degustation‘‘ im Hôtel Bedford, 17 rue de l’Arcade, 75008 Paris

Mittwoch 1. Februar 2017

20.00 Uhr ,,Klang-Degustation‘‘ im Hôtel Bedford, 17 rue de l’Arcade, 75008 Paris

Donnerstag 2. Februar 2017

19.30 Uhr ,,Klang-Degustation‘‘ im Hôtel Steigenberger Wiltcher's, 71 Avenue Louise, 1050 Brüssel

Informationen und Reservationen

JMC Lutherie
T +41 21 845 56 10
info@jmclutherie.com
www.jmclutherie.com

L’Audio Distribution
T +33 4 91 06 00 23
info@laudiodistribution.fr
www.laudiodistribution.fr

17 November, 2016

JMC Lutherie in ,,Des Racines et des Ailes’’

Vor genau einem Jahr ist das Team von der Sendung ,,Des Racines et des Ailes" zu uns gekommen, um eine Reportage über JMC Lutherie und die Ernte der Resonanzholzfichte zu drehen. Die komplette Sendung, mit dem Titel ,,Un balcon sur le Jura‘‘, wurde am Mittwoch, den 16. November 2016 um 20:55 Uhr auf France 3, einem französischen Nationalsender, ausgestrahlt. Sollten Sie diese Sendung verpasst haben, können Sie sie anschauen, indem Sie auf nachstehenden Link klicken. Das Sujet über JMC Lutherie beginnt nach 1 Stunde und 9 Minuten und dauert 15 Minuten.

Sehen Sie sich die komplette Sendung ,,Des Racines et des Ailes, Un Balcon sur le Jura’’ an

15 November, 2016

Musikalische Geschenke mit Sinn und voller Emotionen

Weihnachten steht bald vor der Tür ... und jeder stellt sich die Frage, was er schenken soll. In dieser Zeit des zügellosen Konsums möchten wir uns mit einem symbolträchtigen und herzergreifenden Geschenk abheben, welches Sinn macht. JMC Lutherie empfiehlt Ihnen originelle und harmonische Weihnachtsgeschenke, wahre Musikinstrumente, welche die Sprache des Herzens sprechen. Nicht nur beständig, schön und ökologisch, sind sie auch innovativ und leistungsstark. Das sind die JMC Acoustic Docking Station, der JMC Nomade und das JMC Soundboard.

Allesamt aus dem Holz der Resonanzfichte des Risoud Waldes hergestellt, verköpern sie die traditionellen Werte sowie die Innovation und spiegeln damit den Instrumentenbau des 21. Jahrhunderts wider. Musik anders zu hören, sie zu erleben und zu spüren, das berührt. Wir sind nur die Hüter für einen Moment, denn sie werden uns überleben. Hoch lebe der zeitgenössische Instrumentenbau ! Wir wünschen Ihnen wunderschöne Festtage umgeben von Ihrer Lieblingsmusik !

Mehr Informationen zum JMC Soundboard
Mehr Informationen zum JMC Nomade
Mehr Informationen zur JMC Acoustic Docking Station

 

11 October, 2016

JMC Lutherie lanciert eine Spezialserie von prächtigen Gitarren

Eine Gitarre, das ist sehr viel mehr als ein Instrument. Sie ist ein Ausdrucksmittel. Ihre Sprache ist die des Künstlers: die Musik, Ton mit Sinn. JMC Lutherie ist stolz Ihnen eine Spezialserie ganz besonderer Gitarren ankündigen zu dürfen, die JMC LP Folk Gitarre. Sie ist von Jeanmichel Capt unterschrieben. Diese Gitarren werden schon ende dieses Jahres unsere Ateliers verlassen. Es wurde alles darangesetzt, damit diese Gitarren die Inspiration des Musikers fördern.

Jeanmichel Capt, Saiteninstrumentenbauer, Erfinder und Künstler, hat einen Teil von sich in Materie graviert. Inspiriert von einer Zen-Attitüde, gibt er jedem seiner Gesten und seiner Auswahl einen Sinn. Er lässt sich von einer Intention leiten, zu deren Gunsten er sein ganzes Können einsetzt. Diese Gitarre ist der Schmelztiegel persönlicher Reife, eine alchemistische Mischung von Bruchstücken seiner Existenz. 


Lorenzo Pellegrini, der Baumpflücker, wusste, welche Fichte unter 10‘000 der perfekte Baum war. Lorenzo Pellegrini und sein unglaubliches Aussehen: geformt, gefertigt, gemeisselt, umgewandelt von seiner Aufgabe, von seinem Wald. Immer in ganzheitlicher Harmonie mit den Schwingungen des Ortes, in feinsinnigem Einklang mit der Magie des Waldes. So wie ein alter Baum, der von den Elementen geformt wurde, ist Lorenzo Pellegrini wunderbar! Er akzeptiert die Spuren des Lebens mit Natürlichkeit, Authentizität, und das macht ihn schön, respektvoll. Zu seinen Ehren ist die Rosette der Gitarre mit der Silhouette eines hundertjährigen Baumes verziert, gewunden und geformt durch seine Existenz. So wie der vitruvianische Mensch fügt er sich in das Pentagramm: einfach perfekt.

Die ersten JMC LP Folk Gitarren werden Ende dieses Jahres erhältlich sein.

Flyer JMC LP Folk Gutarre (in Französisch)