JMC entwirft Resonanzzylinder für Breguet

Dieser sehr geradlinige Resonanzzylinder ist das Ergebnis einer Erfindung, die eine einfache Montage von Schlagwerkuhren ermöglicht. Bringt man sie auf dem Resonanzzylinder an, wird die Uhr in Szene gesetzt und kann zum Musizieren gebracht werden. Dieser Schlagwerkuhr-Träger ist daher wie ein eigenständiges Musikinstrument zu betrachten. Durch seine Kegelstumpfform lässt er sich leicht an alle Arten von Armbanduhren anpassen. Der natürliche Furniereffekt sorgt für eine bessere Übertragung der Vibration. Dieser Zylinder besteht aus Hölzern, die auch im Saiteninstrumentenbau Anwendung finden (Tonfichte und geflammter Ahorn), alle aus Schweizer Erzeugung. Der Träger ist aus geflammtem Ahorn gearbeitet (ein Material, das Hauptbestandteil von Geigenböden ist) und wird so geschnitzt, dass er sich sowohl perfekt an den Zylinder als auch an den Boden der Schatulle anpasst. Er wird mit speziellem, im Gitarrenbau verwendetem Leim zusammengefügt und trägt unverkennbar die Handschrift des „luthier“. Mit diesem Zylinder wird es möglich, die gesamte Musikalität der Schlagwerkuhr zu präsentieren und dabei ihre Authentizität in vollem Umfang zu wahren.

Präsentation Vertrieb